Klaviervorspiel

Gestern hatte ich ein Vorspiel. Wie jedes Jahr haben sich (fast) alle Schüler meiner Klavierlehrerin getroffen, wieder an der Musikhochschule. Diesmal hatte ich was besonderes vorbereitet: Frederike begleitete mich bei "Titanic" auf der Geige oder vielmehr andersrum. Wir waren gleich als erstes dran, um das Publikum (Verwandte und Freunde) in das Programm einzustimmen... Dann folgten einige 7-9Jährige und schließlich meine Schwester, zum Schluss kam ich nochmal mit Comptine d'un autre été (Amélie), einer Sonatine und (die Krönung) der Bohemian Rhapsody von Queen. Ein paar Stolperer warn drin, aber das hat wohl keiner gemerkt =). Nach dem ganzen gabs noch ein kleines Buffet, das die Eltern vorbereitet hatten, und meine Schwester gab noch ein paar Bossa-Nova-Stücke auf der Gitarre zum Besten, begleitet von ihrem Gitarrenlehrer. Alles in allem ein ganz netter Nachmittag, und die Erfahrung eines Steinway & Sons-Flügel. Dieser klang sehr schön und war sehr angenehm zu spielen.

27.2.07 15:56

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mariam (27.2.07 18:42)
Ja ja.Die Chorfreizeit. Immer wieder eine Freude.
Ich sag nur, drei bilden die stärkste Kette. ;-)
Auf mein Abiplakat freue ich mich schon. *lol* Häng es irgendwann Anfang/Mitte März auf, reicht schon.
Und unsere Gespräche waren auch schön. Mit dir kann man einfach gut reden!
"Was steht im Bild"
Ich glaube, es wird Zeit, sich zu überlegen, was das für Wörter sind. Bei mir steht gerade "hipme", was könnte das sein? Ich glaube, ich erfinde jetzt ein Spiel namens Hipme.
Bis dann, Chorfreizeit rules!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen